Urologie
Dr. med. M. Hamm 
Dr. med. N. Vahrmeyer 

Anästhesie 
Dr. med. G. Wettmann

Sprechzeiten:
Mo-Di-Do 7.45 h - 17.00 h
Mittwoch 7.45 h - 15.00 h
Freitag 7.45 h - 13.00 h 


Notfallsprechstunde
nach telefonischer Vereinbarung

Telefon
02­41-32341

Sterilisation (Vasektomie)

Durch eine operative Unterbrechung der Samenleiter beidseitig wird eine anhaltende Unfruchtbarkeit erzielt. Die Vasektomie gilt als die derzeit sicherste, effektivste und einfachste Methode zur Fertilitätskontrolle beim Mann. Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durch zwei kleine Hautschnitte am oberen Teil des Hodensacks durchgeführt. Nach Darstellung des Samenleiters wird ein Teil desselben entfernt, beide Samenleiterstümpfe werden zusätzlich doppelt unterbunden. Nach der Operation ist der Patient zunächst noch zeugungsfähig, erst nach einer dreimaligen Kontrolle des Samens, in dem mikroskopisch keine Samenzellen mehr nachweisbar sein dürfen, kann auf eine Verhütung verzichtet werden.